Der Lyrikstier

Der Lyrikstier – Internationaler Wettstreit der Poetinnen und Poeten

Hochstadter Stier – Geschichte

Lyrikstier2016Der Wettbewerb um den »Lyrikstier« (bis 2015 »Hochstadter Stier«) wurzelt in der langjährigen Tradition des Anton G. Leitner Verlags / DAS GEDICHT, Lyrikenthusiasten aus der ganzen Welt am Verlagsort Weßling zu versammeln. In der landschaftlich idyllischen Umgebung des Starnberger Fünf-Seen-Lands können Autoren unter kompetenter Anleitung über Gedichte diskutieren und sich untereinander vernetzen. Seit 1998 arbeitet der Leitner Verlag dabei eng mit dem Gasthof Schuster in Hochstadt zusammen.

Aus den nicht-öffentlichen Seminaren der GEDICHT-Akademie entwickelten der Weßlinger Lyrikexperte Anton G. Leitner und der Hamburger Schriftsteller Matthias Politycki eine Seminarform, bei der die öffentliche Präsentation der Teilnehmergedichte unter Wettbewerbsbedingungen im Zentrum steht. Die Veranstaltungen, in deren Rahmen sowohl der »Publikumspreis Der Lyrikstier« als auch seit 2013 der »Jurypreis Der Lyrikstier« verliehen werden, stoßen auf ein ungewöhnlich großes Interesse bei Publikum und Medien. Seit 2016 werden außerdem auch noch ein Sonderpreis des Magazins »Bayerns Bestes« sowie ein »Teilnehmerpreis Der Lyrikstier« vergeben.

Zu den Wettbewerben

Die Gewinner der ersten vier Poesiewettbewerbe erhielten handbemalte Glaskunstobjekte aus der Kristallglasmanufaktur Theresienthal (Bayerischer Wald). Melanie Arzenheimer (Eichstätt), Andreas Schumacher (Walheim), Franziska Röchter (Verl) und Edith Ruthmann (Alling) sind als Sieger aus den ersten vier Lyrikwettbewerben hervorgegangen. Seit 2013 gibt es neben dem »Publikumspreis Der Lyrikstier« (Stifter: Gasthof Schuster) auch einen »Jurypreis Der Lyrikstier« sowie seit 2016 außerdem einen »Teilnehmerpreis Der Lyrikstier« (Stifter der beiden letzten Preise: Anton G. Leitner / DAS GEDICHT). Als Preise werden nunmehr Stier-Skulpturen verliehen, die 2013 von dem Bildhauer Vincent Mitzev, 2014 von dem Bildhauer Michael Ball, 2015 von dem Bildhauer Prof. Dr. Josef Henselmann und 2016 von dem, international bekannten Objekt-Künstler Christoph Fikenscher (Jurypreis) geschaffen wurden. Mit dem »Publikumspreis Hochstadter Stier 2013« wurde Peter Borjans-Heuser (Duisburg) ausgezeichnet. Die Jury des » Hochstadter Stiers 2013« (Melanie Arzenheimer, Dr. Erich Jooß, Dr. Ludwig Steinherr) zeichnete Uta Regoli (Sherbrooke / Kanada) mit dem ersten »Jurypreis Hochstadter Stier« aus. Mit dem »Publikumspreis Hochstadter Stier 2014« wurde Karsten Paul (Nürnberg) ausgezeichnet. Die Jury des »Hochstadter Stiers 2014« (Melanie Arzenheimer, Dr. Norbert Göttler, Dr. Erich Jooß) zeichnete Judith Hennemann (Frankfurt) mit dem »Jurypreis Hochstadter Stier« aus. Mit dem »Publikumspreis Hochstadter Stier 2015« wurde Hans-Werner Kube (Witten) ausgezeichnet. Die Jury des »Hochstadter Stiers 2015« (Birgit Müller-Wieland, Erich Jooß, Ludwig Steinherr) zeichnete Andreas Peters (Bad Reichenhall) mit dem »Jurypreis Hochstadter Stier 2015« aus. Mit dem »Publikumspreis Hochstadter Stier 2016« wurde Hans-Werner Kube (Witten) ausgezeichnet. Der Jurypreis des »Hochstadter Stiers 2016« ging an Babette Werth (Berlin), den Publikumspreis erhielt Babette Dieterich (Stuttgart). Außerdem wurde der Teilnehmerpreis an Leander Beil (München) verliehen sowie der Sonderpreis des Magazins »Bayerns Bestes« an Babette Dieterich (Stuttgart).

Neben Anton G. Leitner und Sabine Zaplin als ständigen Mentoren fungierten bislang die Schriftsteller Matthias Politycki (Hamburg), SAID (München), Kerstin Hensel (Berlin), Michael Augustin (Bremen), Hellmuth Opitz (Bielefeld) und Alex Dreppec (Darmstadt) als Gastmentoren der ersten acht Wettbewerbe um den Lyrikstier.

_Klappkarte-Stier-17

Aktuell

GEDICHT-Workshop 2017:
»Heimat«

GEDICHT-Workshop und öffentliche Lesung 
mit Anton G. Leitner, Sabine Zaplin und ca. 24 Kandidaten
Freitag, 27. Januar 2017 (18.30 Uhr) bis Sonntag, 29. Januar 2017 (13 Uhr)
in Weßling / Hochstadt

»Heimat«

In Zusammenarbeit mit der Schriftstellerin, Lektorin und Kulturjournalistin Sabine Zaplin (u. a. BR und Süddeutsche Zeitung) realisiert Anton G. Leitner | DAS GEDICHT zum neunten Mal dieses exklusive Seminarkonzept in Kooperation mit dem Gasthof Schuster in Weßling / Hochstadt. Im Mittelpunkt steht traditionell die öffentliche Lesung der Teilnehmer im Wettbewerb um den »Lyrikstier«.

Im Rahmen des öffentlichen Auftritts am Samstag, den 28. Januar 2017 um 19:30 Uhr (Ankündigung durch Presse, Flyer, Plakate und Internet) wird ein Publikumspreis für Lyrik vergeben werden (Skulptur »Der Lyrikstier«, gestiftet vom Gasthof Schuster). Die Veranstaltung am Samstagabend wird unter dem Motto „Heimat“ stehen. Die vorgetragenen Verse begeben sich auf eine Spurensuche nach den vielfältigen Aspekten des Verwurzelt-Seins; aber auch Heimatverlust kann ein Thema sein. Was braucht ein Mensch, um sich an einem Ort oder in einer Lebenssituation daheim zu fühlen? Die Poetinnen und Poeten werden geliebten, verhassten, verlorenen oder wiedergefundenen Orten und Menschen nachspüren, die für sie mit dem Gefühl des Daheimseins verbunden sind.

Nach dem Mentorenduo Sabine Zaplin und Anton G. Leitner lesen die Teilnehmer ihr bestes Gedicht zum Thema in der vor Ort erarbeiteten Version. Jeder Besucher der öffentlichen Veranstaltung hat eine Stimme und erhält zusammen mit der Eintrittskarte einen Wahlzettel. Nach der Stimmenauszählung wird der Publikumspreis „Der Lyrikstier“ (Stier-Skulptur) an den Preisträger verliehen. Als zweiter und dritter Preis winken Buchpakete der Redaktion DAS GEDICHT. Jeder Kandidat erhält eine Teilnahme-Urkunde.

Seit 2013 wird beim Stier-Wettbewerb neben den drei Publikumspreisen auch der Jurypreis der Redaktion DAS GEDICHT verliehen. Auch bei diesem Preis handelt es sich um eine Skulptur, die für den Wettbewerb von einem Bildhauer geschaffen wird. Vorsitzender der Jury ist Dr. Erich Jooß (Präsident des bayerischen Medienrates mit langjähriger verlegerischer Erfahrung). Seine beiden Beisitzer werden noch bekanntgegeben.

2017 wird zum zweiten Mal auch ein Teilnehmerpreis ausgelobt. Die Kandidatinnen und Kandidaten ermitteln den Teilnehmer selbst in geheimer Wahl. Damit es gerecht zugeht, hat jeder Teilnehmer drei Stimmen. Jeder darf sich selbst wählen. Häufeln ist nicht gestattet. Nur Stimmzettel mit drei abgegebenen Stimmen sind gültig.

Zu dem Lyrikabend (inklusive Literaturfestbuffet im Anschluss) werden auch Pressevertreter eingeladen. Die Lesungen werden auf Video aufgezeichnet und am Sonntag im Plenum konstruktiv kritisiert. Das Seminar klingt mit einem gemeinsamen Mittagessen aus.

Bewerbungsbedingungen:
Einzureichen sind bis spätestens 9. Januar 2017 drei Gedichte zum Thema. Aus diesen drei Gedichten suchen die Referenten vor Seminarbeginn jenes Gedicht aus, das auf der Bühne vorgetragen werden soll. Vor Ort wird das ausgewählte Gedicht gemeinsam besprochen, optimiert und seine Rezitation auf der eigens eingerichteten Bühne im Saal des Gasthofes Schuster geübt.

Seminarort:

Gasthof Schuster, Am Drössel 5, 82234 Weßling/Hochstadt

Veranstalter:

Anton G. Leitner Verlag DAS GEDICHT, Buchenweg 3 b, 82234 Weßling
in Kooperation mit Gasthof Schuster, Weßling/Hochstadt

Freitag, 27.1. bis Sonntag, 29.1.2017
Workshop mit Verpflegung: € 369,- (3 warme Mahlzeiten, 1 Literaturfestbuffet)
Workshop-Komplettpaket: € 466,- (2 ÜF, 3 warme Mahlzeiten, 1 Literaturfestbuffet)

Lesung zum Lyrikpreis
»9. Hochstadter Stier«

mit den Mentoren Anton G. Leitner und Sabine Zaplin, den Juroren sowie ca. 24 Kandidatinnen und Kandidaten.
Literaturfestbuffet mit Publikumsabstimmung und Preisverleihung.

Samstag, 28. Januar 2017, Einlass ab 19 Uhr
Gasthof Schuster, Weßling/Hochstadt

 

»Gedichte mit Geschmack« – die Süddeutsche Zeitung über den Lyrikstier 2016

Die bisherigen Wettbewerbe

Der Lyrikstier 2016

mit den Mentoren Alex Dreppec, Anton G. Leitner und Sabine Zaplin

Jurypreis: 
1. Platz: Babette Werth (Berlin)
2. Platz: Leander Beil (München)

Publikumspreise:
1. Platz: Babette Dieterich (Stuttgart)
2. Platz: Leni Gwinner (Widdersberg / Herrsching)
3. Platz: Michael Bauer (Herxheim)

Teilnehmerpreis:
Leander Beil (München)

Sonderpreis des Magazins »Bayerns Bestes«:
Babette Dieterich (Stuttgart)

Flyer zum 8. Lyrikpreis »Der Lyrikstier« (PDF)

Hochstadter Stier 2015

mit den Mentoren Anton G. Leitner und Sabine Zaplin

Hochstadter Stier 2015: Publikumspreisträger Hans-Werner Kube (Foto: Kulturwelle 5) Hochstadter Stier 2015: Jurypreisträger Andreas Peters (Foto: Kulturwelle 5)

Jurypreis: 
Andreas Peters (Bad Reichenhall)

Publikumspreise:
1. Platz: Hans-Werner Kube (Witten)
2. Platz: Jo Lenz (Berlin)
3. Platz: Verena Liebers (Bochum)

Flyer zum 7. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« (PDF)

Hochstadter Stier 2014

mit den Mentoren Hellmuth Opitz und Anton G. Leitner

Jurypreis:
Judith Hennemann (Frankfurt)

Publikumspreise:
1. Platz: Karsten Paul (Nürnberg)
2. Platz: Silke Loser (Paderborn)
3. Platz: Mandy Golenz (Berlin)

Flyer zum 6. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« (PDF)

Hochstadter Stier 2013

mit den Mentoren Michael Augustin und Anton G. Leitner

Jurypreis:
Uta Regoli (Kanada-Sherbrooke / Québec)

Publikumspreise:
1. Platz: Peter Borjans-Heuser (Duisburg)
2. Platz: Gerti Heufelder (Starnberg)
3. Platz: Anna Voltz (Dießen)

Flyer zum 5. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« (PDF)

Hochstadter Stier 2012

mit den Mentoren Matthias Politycki und Anton G. Leitner

1. Preis: Edith Ruthmann (Alling)
2. Preis: Weinrich Weine alias Jürgen Preuss (Ratingen)
3. Preis: Rainer Rebscher (Niedereschach)

Rundfunkfeature von Gabriele Hafner zum »4. Hochstadter Stier«

Flyer zum 4. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« (PDF)

Hochstadter Stier 2011

mit den Mentoren Kerstin Hensel und Anton G. Leitner

1. Preis: Franziska Röchter (Verl)
2. Preis: Edith Ruthmann (Alling)
3. Preis: Gerold Sedlmayr (Veitshöchheim)

Zur Fotogalerie zum 3. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« im Gasthof Schuster

Flyer zum 3. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« (PDF)

Hochstadter Stier 2010

mit den Mentoren SAID und Anton G. Leitner

1. Preis: Andreas Schumacher (Walheim)
2. Preis: Konstanze Reupsch (Potsdam)
3. Preis: Isabelle Feix (Gilching)

Zur Fotogalerie zum 2. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« im Gasthof Schuster

Flyer zum 2. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« (PDF)

Hochstadter Stier 2009

mit den Mentoren Matthias Politycki und Anton G. Leitner

1. Preis: Melanie Arzenheimer (Eichstätt)
2. Preis: Bodo Kirchner (Salzburg)
3. Preis: Manfred Moewes (Reichshof-Heienbach)

Zur Fotogalerie zum 1. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« im Gasthof Schuster

Flyer zum 1. Lyrikpreis »Hochstadter Stier« (PDF)

 

Weitere Gedichtclips zum »Hochstadter Stier« sind unter www.dasgedichtclip.de online abrufbar.