Ingrid Glienke: Septemberroad


Ingrid Glienke: Septemberroad

Artikel-Nr.: 066

Die Lieferzeit beträgt ca. 1 bis 5 Werktage.

12,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


»Alle Igel hören aufs Wort«
Ingrid Glienke

 

»Findlingssteine kippeln in den Abend«

Mit offenen Sinnen begibt sich Ingrid Glienke auf ihre poetische Lebensreise. Entlang der spätsommerlichen Straße entfalten sich ganze Panoramen zeitlicher und geografischer Ferne: vom Terrazzo-Boden der Kindheit zu den »Wortsonnen« im australischen Briefkasten.

Bisweilen erinnern Ingrid Glienkes doppelbödige Momentaufnahmen an kontrastreiche Gemälde von Edward Hopper. In ihren scharf umrissenen Verslandschaften ist der Mensch nur zu Gast. An Stränden, auf Flughäfen oder allein vor der Schreibmaschine versucht er, sich über eine intensive Wahrnehmung in seiner machtvollen Umwelt zu verankern. Aber jede Bindung bleibt vorläufig und »Hagel fällt ins Bild / zerklopft die Farben des Wassers«.

Die Autorin

Ingrid Glienke (*1951 in Eckernförde) studierte Nordistik und Anglistik in Kiel und Canberra sowie Creative Writing (MA) am Birkbeck College, University of London. Nach längeren Aufenthalten in Australien und Großbritannien lebte sie zwanzig Jahre in der Holsteinischen Schweiz. Heute wohnt Ingrid Glienke in Kiel. Sie arbeitet als Übersetzerin und Lektorin. Ihre Gedichte und Kurzprosa erschienen bislang in Anthologien und Zeitschriften.

 

Handzeichen

bei Tag wenn wir ans Meer fahren
wo Schlehenpflücker am Steilhang
die Taschen füllen wir mit Steinen
im Sand liegen die Hände wandern
unter knittrigem Leinenhimmel
aufgeknöpft und blau

 

Abend

an den Rotorblättern der Windräder
hängt noch Tag zwischen den Schatten
am Ufer weiß vergessen ein Tischtuch
zögernd spiegelt der See sich fort
blinkt bis die Gegenwart hinter uns liegt
Kormorane sinken in die Bäume
die Hälse schwarze Äste Ruder
gleiten ins Dunkel

 

Ingrid Glienke
Septemberroad
72 Seiten, Broschur
€ 12,80 [D] April 2013
ISBN 978-3-943599-13-8

 

Alle Informationen zu Septemberroad zum Download (PDF)

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Poesie 21, Poesie 21 – ediert von Anton G. Leitner im Verlag Steinmeier, Deiningen