Gabriele Trinckler (Hrsg.): Aal Beet Zeh


Gabriele Trinckler (Hrsg.): Aal Beet Zeh

Artikel-Nr.: 070

Die Lieferzeit beträgt ca. 1 bis 5 Werktage.

12,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


»Das Buch hat kein Verfallsdatum.«
Wolfgang Oppler

 

Gedichte rund ums Lesen & Schreiben von Ach, Anglberger, Bölling, Borjans-Heuser, Büttner, Dragosits, Eibl-Ungemuth, Enderle, Flenker, Fomm, Glienke, Graffé-Heist, Grengel, Grüneberger, Hald, Henze, Hirschberg, Hirschl, Hoeltzenbein, Höpfner, Kieker, Kirn, Kischa, Klenk, Kottoros, Kraus, Kube, Kurtz, Laar, Lobisch-Delija, Matussek, Mausfeld, Neumann, Oppler, Paul, Peters, Pfeffer, Rautenberg, Rebscher, Reschke, Riedel, Rowell, Ruck, Schäfer-Newiger, Schinkel, Schön, Schönfeld, Schulz, Schumacher, Schwedler, Scotti, Seithe, Strauch, Stüwe, Thiel, Wedler, Werth, Wißkirchen, Zultner.

»Als das Lesen noch geholfen hat«

Bereits zum achten Mal hat der Lektorats-Service des Magazins DAS GEDICHT seinen jährlichen Lyrik-Wettbewerb ausgeschrieben. Unter www.lyrikgarten.de wurde von jedem Teilnehmer ein Gedicht zum Thema »Lesen & Schreiben« veröffentlicht.

In der Anthologie »Aal Beet Zeh« präsentieren 60 ausgewählte Versschmiede geschliffene Worte über Worte. Mit jedem neu erlernten Buchstaben öffnet sich den ABC-Schützen die Tür zu jenem geheimnisvollen Geschichtenkosmos, der selbst im Alter noch trösten kann. In einer multimedialen Welt der »milchtütenliteratur« scheint die Privatbibliothek jedoch zur bedrohten Art zu werden. Wo der eine zwischen Buchdeckeln unbezahlbare Schätze hebt, sieht ein anderer nur Altpapier. Aber alle passionierten Leser wissen: »Das Buch hat kein Verfallsdatum.«

Die Herausgeberin

Gabriele Trinckler (*1966) ist Redakteurin der Zeitschrift DAS GEDICHT. Zusammen mit Anton G. Leitner edierte sie u. a. die Lyriksammlung »Weihnachtsgedichte«, dtv, München 2012.

In der Reihe Poesie 21 bei Steinmeier gab sie fünf Wettbewerbsanthologien heraus, zuletzt »wie das zergeht auf der zunge. Schlemmen & Schmecken. Gedichte« (2011). 2006 erschien bei Poesie 21 auch ihr erster Lyrikband: »bauchkitzel mit forelle«.

www.Trinckler.de

 

 

In der Nacht
wendet der Igel
die Blätter
im dicken Buch der Erde.

Am Tage
ist es die Amsel
die preisend
das nächste Kapitel überfliegt.

Robert Höpfner

 

Gabriele Trinckler (Hrsg.)
Aal Beet Zeh
Lesen & Schreiben. Gedichte
86 Seiten, Broschur
€ 12,80 [D] Dezember 2013
ISBN 978-3-943599-09-1

 

Alle Informationen zu Aal Beet Zeh zum Download (PDF)

 

Von Gabriele Trinckler ist außerdem in der Reihe Poesie 21 erschienen: wie das zergeht auf der zunge, Sommer regnet aufs Banjo, Drei Sandkörner wandern, Zurück zu den Flossen, Ein Teddy aus alten Tagen und Bauchkitzel mit Forelle

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Poesie 21, Poesie 21 – ediert von Anton G. Leitner im Verlag Steinmeier, Deiningen, Lyrikwettbewerbe, Poesie 21. Wettbewerbe