DAS GEDICHT Nr. 8


DAS GEDICHT Nr. 8

Artikel-Nr.: 9783929433586
11,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Vom Minnesang zum Cybersex
Geile Gedichte

Herausgegeben von Anton G. Leitner

Erotik-Special - geile Gedichte!

Lyrik und Sex kommen zusammen. Namhafte Autorinnen und Autoren wie Friederike Mayröcker (Georg-Büchner-Preis 2001), Ulla Hahn, Gerhard Rühm, und Paul Wühr brechen ein Tabu. Sie dichten Körperlichkeit in ihrer aufregendsten Form.

Nach hitzigen Diskussionen und Zensurversuchen ist diese »Sexbombe der Poesie« (Focus) in kurzer Zeit ein Lyrik-Bestseller geworden.

Zarte Verse und heiße Rhythmen wechseln sich ab mit deftigen Reimen oder »Lese-Bildern«. Die Gedichte beleuchten Sexualität und Lust aus verschiedenen Blickwinkeln und erzeugen ein wunderbares Knistern, das sich immer mehr vertieft. Sie reizen, provozieren und verlocken nicht nur zum Lesen!

Platz 41
Die 100 besten Bücher
FOCUS Nr. 42/2000

Inhalt und Editorial DAS GEDICHT 8 als PDF

 

Erotische Lyrik

Franzobel, Robert Gernhardt, Ulla Hahn, Karl Krolow, Günter Kunert, Kurt Marti, Friederike Mayröcker, Christoph Meckel, Jörn Pfennig, Matthias Politycki, SAID, Joachim Sartorius, Paul Wühr u. a. Bildstrophen: Gerhard Rühm.

 

DAS GEDICHT Nr. 8
Vom Minnesang zum Cybersex
Geile Gedichte
Herausgegeben von Anton G. Leitner.
3. Auflage (7. – 8. Tausend), 2001

157 Seiten, inkl. Zensurbalken-Kollektion und Förderbeilage Der Zettel
€ 11,20 [D]
ISBN: 978-3-929433-58-6

 

Pressestimmen

»Erotik, die den Geist betört.
Neben reißerischer Pornographie und hehrer Literatur gibt es noch ein Drittes!
«
3sat, Kulturzeit

»Großartig!«
VOX, Wa(h)re Liebe, Lilo Wanders

»Die zeitlose Potenz der Lyrik offenbart sich hier lustvoll erregend.«
Belgischer Rundfunk

»Wunderbar einfühlsam.«
d'Land, Luxemburg

 

Dieser Titel ist nicht in diesem Shop bestellbar. Sie können Das Gedicht Nr. 8, Herbst 2000 bis Sommer 2001 zum Beispiel bei Amazon.de bestellen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: DAS GEDICHT, DAS GEDICHT. Zeitschrift für Lyrik, Essay und Kritik