DAS GEDICHT Nr. 9


DAS GEDICHT Nr. 9

Artikel-Nr.: 9783929433593
11,20
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Himmel und Hölle

Herausgegeben von Anton G. Leitner

Göttlicher Schein. Heilige Gedichte. Lyrik zwischen Himmel und Hölle

Im Zeitalter von Genforschung und Internet erhält die Suche nach Orientierung neuen Aufschwung. Der aufgeklärte, moderne Mensch verliert seine Scheu vor ›Gott‹ und dem ›Heiligen‹. Wie stehen zeitgenössisch Dichter zur ›Renaissance des Glaubens‹?

Nachdenkliche und überraschende Antworten von Karol Wojtyla (Papst Johannes Paul II.), Friederike Mayröcker (Georg Büchner-Preis 2001), Abt Odilo Lechner OSB, Theologin Dorothee Sölle, Underground-Poet Kiev Stingl, Pfarrer Kurt Marti, Hölderlin-Preisträgerin Ulla Hahn, Starpianist Alfred Brendel, Herbert Rosendorfer, Robert Gernhardt und vielen anderen zeigen: Mit der lange üblichen Gut-und-Böse Alternative ist es vorbei, weil ein neues Denken über Religion einsetzt.

Jesus tritt als Schwarzer auf - kein Wunder! - und vierbeinige Jäger durchstreifen mit perfekten Klauen und Zähnen den »Himmel der Tiere«, ein Beichtstuhl verwandelt sich in einen Hasenstall. Die Räume zwischen »Himmel« und »Hölle«, zwischen »Schein« und »Heiligkeit« werden konkret vermessen und die Tonlagen variieren von der Meditation bis zur Blasphemie.

Inhalt und Editorial DAS GEDICHT 9 als PDF

 

L Y R I K zwischen »Himmel und Hölle«

(überwiegend Erstdrucke) von Alfred Brendel, Adolf Endler, Robert Gernhardt, Ulla Hahn, Günter Kunert, Odilo Lechner OSB, Kurt Marti, Friederike Mayröcker, Christoph Meckel, Oskar Pastior, Said, Dorothee Sölle, Kiev Stingl, Karol Wojtyla und anderen. Christus kam als Schwarzer (»He came black«): Slam-Poet Lasana M. Sekou aus der Karibik. Bildfolge »Drei Erzengel« von Herbert Rosendorfer.

E S S A Y Götter, Teufel und Poeten

Alexander Nitzberg über Die Sanduhr. Aus einer Engelssprache übersetzen: Dorothee Sölle über Theologie und Poesie. Experimente mit dem Echolot: Henning Ziebritzki über moderne Lyrik und Religion. Das Echo in Bewegung setzen: Christian Loidl über Buddhismus und Gedichte.

K R I T I K Das Lyrikjahr 2000

DIE PRODUKTION DEUTSCHSPRACHIGER VERLAGE VON HERBST 1999 BIS FRÜHJAHR 2001, mit Verlagsadressen als Bezugsnachweis. »Gedichtband des Jahres 2001« und fünfzig Buchtipps (gestaffelt nach Kategorien, größtenteils mit Gedichtbeispielen). Bibliographie mit dreihundert weiteren lyrischen Neuerscheinungen.

 

DAS GEDICHT Nr. 9
Himmel und Hölle

Herbst 2001 – Sommer 2002
Herausgegeben von Anton G. Leitner

151 Seiten, mit Heiligenschein und Beil. Der Zettel
EUR 11,20 [D]
ISBN: 978-3-929433-59-3

 

Dieser Titel ist nicht in diesem Shop bestellbar. Sie können Das Gedicht Nr. 9, Herbst 2001 bis Sommer 2002 zum Beispiel bei Amazon.de bestellen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: DAS GEDICHT, DAS GEDICHT. Zeitschrift für Lyrik, Essay und Kritik