DAS GEDICHT Nr. 12


DAS GEDICHT Nr. 12

Artikel-Nr.: 9783929433647

Die Lieferzeit beträgt ca. 1 bis 5 Werktage.

11,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Nackt.
Leibes- und Liebesgedichte

Herausgegeben von Anton G. Leitner

Nackt zieht immer an. Erotik beginnt im Kopf. Und Gedichte sind die besten Boten der Sinnlichkeit.

Inhalt und Editorial DAS GEDICHT 12 als PDF

 

L Y R I K »Mann, dich durchzieht / mein Venushügel«, Ana Istarú

Erotische Poesie aus Lateinamerika von Ana Istarú, Liliana Lukin und Alberto Ruy Sánchez (Übersetzung: Juana und Tobias Burghardt).

Leibes- und Liebesgedichte aus dem deutschen Sprachraum von Ulrike Draesner, Hans Magnus Enzensberger, Franzobel, Robert Gernhardt, Günter Grass, Ulla Hahn, Sarah Kirsch, Helmut Krausser, Günter Kunert, Friederike Mayröcker, Matthias Politycki, Michael Wildenhain, Paul Wühr und anderen.

Erotische Lyrik aus Schottland von National Poet Edwin Morgan (Übersetzung: Claudia E. Kraszkiewicz).

Nacktheit in erotischen Gedichten des klassischen Altertums von Marcus Valerius Martialis, Publius Ovidius Naso, Philodemos von Gadara, Sextus Propertius, Rufinos, Straton und anderen (Übersetzung: Niklas Holzberg).

E S S A Y »tut euch auf, o ihr korallenpforten«, Paul Fleming

Hansjürgen Blinn: Sexus und Moral. Ángela García: Die Nacktheit des Menschlichen. Claudia E. Kraszkiewicz: Der "National Poet of Scotland" als Erotiker. Armin Kratzert: Gestammel der Lust. Suleman Taufiq: Erotik und Islam. Dorothea von Törne: Frivole Spracherotik von Frauen.

K R I T I K Raoul Schrotts Geburtslegende, lyrisch entmystifiziert

Die Lyrikproduktion deutschsprachiger Verlage von Frühjahr 2003 bis Frühjahr 2004, mit Verlagsadressen als Bezugsnachweis. 70 Klartext-Kritiken und 250 weitere Novitäten.

 

Niklas Holzberg liest: Hach der Fuß, Philodemos von Gadara (1 Jh. vor Christus), inszenierte Lesung, München 2010

Niklas Holzberg liest: O me felicem!, Sextus Propertius (ca. 50 - 2 vor Christus), inszenierte Lesung, München 2010

 

DAS GEDICHT Nr. 12
Nackt. Leibes- und Liebesgedichte

Sommer 2004 bis Sommer 2005
Herausgegeben von Anton G. Leitner

163 Seiten, mit Förderbeilage Der Zettel (Nr. 106)
€ 11,90 [D]
ISBN: 978-3-929433-64-7

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: DAS GEDICHT, DAS GEDICHT. Zeitschrift für Lyrik, Essay und Kritik