Wolf-Dieter Grengel: Flüchtige Formen des Glücks


Wolf-Dieter Grengel: Flüchtige Formen des Glücks

Artikel-Nr.: 050

Die Lieferzeit beträgt ca. 1 bis 5 Werktage.

12,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


»Einer, der in den Regen geht«
Wolf-Dieter Grengel

 

Lyrische Mobiles aus Makro-Aufnahmen – »Verletzlich im Gleichgewicht schweben sie«

Es ist ein Balanceakt auf einem dünnen Seil, das zwischen Zeilenenden gespannt ist: Wenn es gelingt, »einen zweiten Blütenansatz zu zeigen«, vermögen Verse »ein Stück Welt zu stemmen«. Und »im Spiegel des Geländers« werden überraschende Muster offenbart, mal als »blaue Himmelsgeometrie«, mal als ganz irdische Beobachtung.

Der Lyriker Wolf-Dieter Grengel verdichtet die Essenzen seiner Zeitgenossenschaft zu klaren, bestechend scharfen Momentaufnahmen. In der Naturmetaphorik ist er ebenso zu Hause wie in den verborgenen Räumen des Zwischenmenschlichen. Seine Gedichte sind Mosaiksteine, die sich zum poetischen Panoramabild fügen.

Der Autor

Wolf-Dieter Grengel wurde 1938 in Kandel (Pfalz) geboren und lebt in Ingelheim. Nach dem Studium der Germanistik und Romanistik in Mainz und Paris arbeitete er als Gymnasiallehrer und Schullaufbahnberater. Bis heute ist er in der Erwachsenenbildung tätig und lehrt vor allem deutsche und französische Literatur. »Flüchtige Formen des Glücks« ist sein erster Lyrikband.

 

Wolf-Dieter Grengel liest »Blauäugig« (Videoclip auf YouTube, Kanal poesie21clips)

 

Atem

Der November-Nachthimmel reißt auf
und lässt die Kälte herein
auf den Bahnhofsplatz

Wie du die Schultern hochziehst
die Hände
in den Manteltaschen vergräbst

Dein Atem ist sichtbar
nach einem Lachen
nach dem: bis morgen

Flüchtige Formen des Glücks
unverlierbare.

 

Wolf-Dieter Grengel
Flüchtige Formen des Glücks
Lyrische Mobiles
74 Seiten, Broschur
EUR 12,80 [D]
Januar 2011
ISBN 978-3-939777-58-8

 

Infoblatt Grengel: Flüchtige Formen als PDF

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Poesie 21, Poesie 21 – ediert von Anton G. Leitner im Verlag Steinmeier, Deiningen