Renate Schön: Ein Fingerspiel von Wünschen

Renate Schön: Ein Fingerspiel von Wünschen

12,80 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Lieferzeit: 1-5 Tag(e)

Beschreibung

A. G. Leitner (Hg.) / Verlag Steinmeier, Deiningen, April 2019
90 Seiten, Broschur


»Freiheit mit fliegenden Röcken«
Renate Schön


»Unterm Deckmantel unseres Lachens«

Renate Schön ist ein Sprachgourmet mit höchsten Ansprüchen an das eigene Werk. Ihre Gedichte werfen »Angelhaken effektiver Lust« aus, um »im Häusermeer der Metropolen« nach lyrischer Beute zu fischen. Dabei entstehen poetische Kleinode, die von »Freiheit mit fliegenden Röcken« erzählen und »im Kelch / lockender Stille / Widerhall pflanzen«.

Die Poesie dieser Schriftstellerin, die seit vielen Jahren regelmäßig Einzeltitel vorlegt, schlägt einen Bogen von der klassischen Naturlyrik über zeitgemäße Liebesgedichte bis hin zu feinen Beobachtungen der Zeitgeschichte. Da nagen »Wetterdiebe am Mörtel der Habseligkeiten« und jede »Atempause hütet offenes Staunen«.


Die Autorin


Renate Schön wurde 1931 in Wertingen (Schwaben) geboren und war nach ihrer Approbation bis 1986 als Zahnärztin tätig. Sie veröffentlichte mehrere Lyrik- und Prosatitel. In der Reihe Poesie 21 bei Steinmeier erschienen bereits ihre Gedichtbände »In deinen Pupillen nächtige ich« (2007), »Windgeflüster auf der Haut« (2009), »Balanceakt in meinen Händen« (2011), »Schwebebalken der Phantasie« (2014) sowie »Ein Flohwalzer bleibt übrig« (2015). Ihre literarische Arbeit präsentiert sie bei zahlreichen Lesungen, u. a. auf der Frankfurter Buchmesse, in Budapest und in der Schweiz.


Eigentlich

war mir nicht
danach,
davor schon.

Bin im Zwiespalt,
denn das
Tu es doch

fehlt.


Finderlohn

Über Hügel zum Berg.
Die Ferne dazwischen.
Ich gehe Dir entgegen.



Renate Schön
Ein Fingerspiel von Wünschen
Gedichte
90 Seiten, Broschur
€ 12,80 [D], März 2019
ISBN 978-3-943599-74-9


Alle Informationen zu Ein Fingerspiel von Wünschen zum Download (PDF)



Von Renate Schön ist außerdem in der Reihe Poesie 21 erschienen:
In deinen Pupillen nächtige ich
Windgeflüster auf der Haut
Balanceakt in meinen Händen
Schwebebalken der Phantasie
Ein Flohwalzer bleibt übrig
Abstinenz flirtet über Hügel