Anton G. Leitner: Wadlbeissn

Artikel-Nr.: 978-3-86222-352-7

Die Lieferzeit beträgt ca. 1 bis 5 Werktage.

18,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Der Gipfel der subversiven Mundartdichtung


»Wadlbeissn« ist ein genuin bairisches Wort. Der Wadlbeißer als solcher zeigt sich als besonders hartnäckiger Mensch. Er lässt nicht locker und lehrt sogar manchem Großkopferten das Fürchten, weil er mit größter Beharrlichkeit Missstände aufdeckt.

Der gebürtige Münchner Anton G. Leitner ist seit jeher ein Poet des Realen. Mit seiner subversiven Mundartdichtung stellt er die Heimattümelei vom Kopf auf die Füße. Indem er Situationskomik und Sozialkritik in die lautmalerische Muttersprache einbettet, gelingt ihm ein »pointiertes Portrait bayerischer Wesensart« (MUH-Magazin). Seine minutiöse Beobachtungsgabe, der auch nicht das kleinste Detail entgeht, macht Leitner gleichsam zu einem investigativen Vers-Reporter mit kabarettistischem Biss und hohem Unterhaltungswert. Damit der fließende Rhythmus des Bairischen auch jenseits weiß-blauer Horizonte neue Resonanzböden findet, hat er jedem seiner 67 Mundartgedichte eine Nachdichtung ins Hochdeutsche beigesellt.

»Poesie rettet den Tag« lautet Leitners Lebensmotto. Seit über vierzig Jahren publiziert er eigene Lyrik und seit drei Jahrzehnten gibt er die Zeitschrift »Das Gedicht« heraus, die heute als »Leitorgan der Poesie in Deutschland« (WAZ) gilt. Nach dem international beachteten Mundartdebüt »Schnablgwax« (2016) schenkt Anton G. Leitner sich und seinen Lesern zu seinem 60. Geburtstag am 16. Juni 2021 einen Jubiläumsband mit »zupackenden Versen«.

► Verskabarett vom Meister der bairischen Dichtung
► Mit einem Geleitwort von Fitzgerald Kusz


»Leitners Verse entspringen immer dem prallen Leben.« 
rbbKultur 

»Rund und weich fließt das Bairische, aber durch all die Lautmalerei klingt in jedem Vers die Anarchie durch.« 
MUH-Magazin

»Leitner dichtet aufsässig und offensiv, niemals nur lieblich, wenn dann schon innig, intim und zugespitzt, und das macht den Reiz aus. Mutig ist das, und ziemlich gut.« 
Bayerischer Rundfunk | Bayern 2

 

 

Präsentationen – Leitner liest

München / Berg am Laim: Samstag, 24. Juli 2021,
Mixed Show ab 18:00 Uhr

Wordaholics – 2. Hoffest der satirischen Poesie im Streitfeld
Moderation: Ludwig W. Müller
streitfeld 33 (Innenhof Streitfeldstraße 33, 81673 München)
Eintritt frei | freiwillige Spenden an den Kulturverein Genius Loci e. V.
Es lesen Meike Harms, Anton G. Leitner, Ludwig W. Müller, Andreas Rebers, Moses Wolff u. v. a.

Wegen der coronabedingt limitierten Publikumszahl wird möglichst um eine Anmeldung
per E-Mail gebeten: 
l.mueller@geniusloci-ev.de


München: Sonntag, 1. August 2021
Memorial Comeback der »Schwabinger Schaumschlägershow«
Moderation: Michi Sailer
Garten der Seidlvilla (Nikolaiplatz 1b, 80802 München)
Es lesen u. a. Anton G. Leitner, Michi Sailer 
www.seidlvilla.de


Landsberg am Lech: Sonntag, 8. August 2021, 18:00 Uhr
Landsberger Kultursommer 2021:
Sommerliebe. Poesie zur schönsten Jahreszeit – Anton G. Leitner & Freund*innen.
Offene Bühne der Alten Wache im Landsberger Frauenwald
(Siegfried-Meister-Straße, 86899 Landsberg am Lech)
Eintritt frei
Es lesen und performen die beiden Münchner Turmschreiber Georg „Grög“ Eggers und Anton G. Leitner sowie Susanne Lippert, Anna Münkel, Gabriele Trinckler und David Westphal.
Special Guest: Liedermacher Christoph Theußl von den Schwabinger Schaumschlägern.
Ausklang mit Feuerschluckern.
www.kunst-haelt-wache.de/programm-2021/

 

Weitere Veranstaltungen sind in Vorbereitung.

 



Anton G. Leitner bei der
Verleihung des Poetentalers
Foto: © Katharina Kreye

Da scheene Schein

Need oiss, wos is,
Is aa so, wiasd moansd,
Dass is. Awa

Wennsd moansd, dass so
Sei soi, nachad lassmas
Hoid so sei.

 

Der schöne Schein

Nicht alles, was ist,
Ist auch wirklich so, wie du
Meinst. Aber

Wenn du wirklich meinst, dass es so
Sein soll, dann lassen wir es
Halt so sein.

 

A wuida Brumma

»Do schaug hea
Auf mein Busn, do
Hod mi a Webbs
Gschdocha«, sogds
Ganz webbsad und
Reissd iran Aus-
Schnidd auf in Dobbe-
Dee, wo i awa beim
Näa Hischaung
Goa koan Schdiech
Siech – und aa koan
BeeHaa, sondan
Oiss nua no dobbed
Und vaschwomma.

Und grod summa
Duads und brumma
In meim Kobbf.

 

Eine Wuchtbrumme

»Da, schau mal
Auf meinen Busen, da
Hat mich eine Wespe
Gestochen«, sagt sie
Ganz aufgestachelt und
Reißt ihren Aus-
Schnitt auf in Größe Doppel-
D, wo ich aber bei
Näherer Betrachtung
Gar keinen Stich
Entdecken kann – und auch
Keinen Büstenhalter, stattdessen
Seh ich alles nur noch doppelt
Und verschwommen.
Und es summt und
Brummt wie wild
In meinem Kopf.

 

 

A sauwane Sach

Schbugg da
A boa Moi
In d’ Hend
Und schlog
Danoch ei
Bei oam,
Dea di
Üwan Diesch
Ziang wui.

 

Hygienekonzept

Spuck dir
Mehrfach
In die Hände
Und schlag
Danach ein
Bei einem,
Der dich
Über den Tisch
Ziehen will.

 

 

Anton G. Leitner
Wadlbeissn
Zupackende Verse 
Bairisch / Hochdeutsch

200 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen
Volk Verlag, München, Mai 2021
€ 18,- [D]
ISBN 978-3-86222-352-7

Dieser Titel ist vorbestellbar über service(at)dasgedicht.de.


Alle Informationen zu Wadlbeissn zum Download (PDF)

Download Buchcover (300dpi)

Download Pressefoto Anton G. Leitner mit Poetentaler (Foto: Katharina Kreye)

Download Pressefoto Anton G. Leitner (Foto: Volker Derlath)

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der eigens dafür eingerichteten Website www.wadlbeissn.de
 

 

Anton G. Leitner wurde 1961 in München geboren. Der examinierte Jurist lebt als Lyriker, Herausgeber und Verleger in Weßling (Landkreis Starnberg). Er publizierte bislang dreizehn Gedichtbände, u. a. »Schnablgwax. Bairisches Verskabarett«. Seine Gedichte wurden in neun Sprachen sowie in diverse Dialekte (u. a. Schottisch, Londoner Cockney und Damaszenisch) übersetzt. Neben 28 Folgen der buchstarken Jahresschrift »Das Gedicht« edierte er über 40 Anthologien, zuletzt bei Reclam »Gedichte für alle Liebeslagen« (2021). Leitner wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Tassilo-Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung und dem Bayerischen Poetentaler. Er ist Mitglied der Münchner Turmschreiber.


www.antonleitner.de  
www.schnablgwax.de  

Bio-/Bibliographie

 

60 Sekunden Poesie: Anton G. Leitner rezitiert zwei zupackende bairische Gedichte aus seinem Band »Wadlbeissn«, Volk Verlag | München 2021 (mit hochdeutschen Untertiteln). In einem Kurz-Statement beantwortet er die Frage: »Warum Lyrik?«
Produktion:
Pavel Brož | paveldesign.com und Jörg Reuther | reuther-fotografie.de 

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Anton G. Leitner Einzeltitel, Anton G. Leitner Einzeltitel